#BroodyBFF

Wie ich Broody kennen lernte. – How i met Broody.

Dieser Beitrag ist dem Fakt geschuldet, dass ich ein #BroodyBFF bin. Wer Broody noch nicht folgt: Worauf wartet ihr? Nicht nur seine Bauchmuskeln sind phänomenal.

To the english-speaking Broody BFFs: The translation is below. Just scroll your way through all the german and there you go.


broodycover
WIe ich Broody kennen lernte.

Ich schaute aus dem Fenster, als ich das Rumpeln des Umzugswagens hörte. Es war Mittwoch, und es war mitten in der Nacht. Auch alle Nachbarn hatten sich an den Fenstern versammelt. Wie übergroße Eulen standen sie vor ihren beleuchteten Fenstern und starrten viel zu neugierig auf die Neuankömmlinge.  Es ist ja auch sehr kurios, umzuziehen, wenn alles dunkel ist. Aber es ist sowieso kurios, nach Löffel zu ziehen. Hier gibt es nichts. Wir haben eine Tankstelle, eine Kirche, und Gehwege, die sowohl Tagsüber, als auch Nachts beiseite geklappt werden, weil sie sowieso keiner braucht. Normalerweise verschwinden die Leute von hier. Deshalb war ja auch dieses Haus leer. Warum jemand hier her ziehen würde, ist wirklich ein Mysterium.

Ich wollte gerade wieder vom Fenster weg treten, um mich erneut meiner Ausgabe von Die Sturmhöhe zu widmen, als ein paar muskulöse Beine, an denen ein muskulöser Oberkörper hing, zu dem ein muskulöses Kinn gehörte, aus dem Wagen stieg. Dadurch, dass er weder Hemd noch Schuhe trug, konnte ich sehr gut sehen, dass er nicht nur jeden Tag stundenlang seine Bauchmuskeln, sondern sogar seine kleinen Zehen trainieren musste.

Er, und ein paar andere, die ich bis jetzt noch nicht bemerkt habe und die seine Brüder sein mussten, denn sie waren nicht weniger gutaussehend und muskulös, schnappten sich ein paar Kartons und gingen damit in das Haus, vor dem der Umzugswagen geparkt hatte.

tumblr_lw5r2yMcMN1qadlzho1_500.gif (500×372)

Die Sturmhöhe war vergessen. Ich liebte dieses Buch und habe es bestimmt schon 10 mal gelesen, weil die Autorin mich als belesen darstellen will, aber momentan könnte Emily Bronte selber in dieses Zimmer kommen und anfangen, das Buch laut vorzulesen, ich würde es nicht bemerken.

Wer war dieser Gott in Jeans, und warum war er nicht im Fernsehen anstatt in Löffel? Ich beobachtete gespannt, wie er das Haus wieder verlies. Trotz der nächtlichen Kühle rann ihm Schweiß über seinen Muskel bepackten Körper.

tumblr_mnz7fsEG2S1rqfd03o6_r1_250

Er wischte sich mit seinem muskulösen Unterarm über sein Gesicht, was allerdings nur darin resultierte, dass seine Haare in alle Richtungen standen. Dann schnappte er sich die letzten beiden Kartons. Als er sich umdrehte stockte mir der Atem: Seine braunen Augen bohrten sich direkt in meine blauen. Braun? Nein. Sie waren Haselnussfarben mit Flecken aus Bernstein und nur einer Spur Ozean im Sturm-Grün. Sie erinnerten mich an Herbstlaub, auch wenn ich nicht sagen könnte, warum. 

♛Axjali♛

Seine Miene verzog sich bei meinem Anblick zu einer wütenden Maske. Was hatte ich getan? Er sah mich an, als hätte ich vergessen, meine Gesichtsmaske abzuwaschen. Diskret schaute ich aus dem Augenwinkel in meinem Spiegel, ob das der Fall war.

f5f2497365c9c9cc9f9059031b002575

Ich sah eigentlich ganz normal aus. Langes, blondes Haar, zu einem Pferdeschwanz frisiert, eine kleine, mit Sommersprossen besprenkelte Stupsnase, große runde Augen, die immer leicht fragend blickten, und eine Haut so weiß, dass ich schon oft gefragt wurde, ob ich eigentlich jemals die Sonne gesehen hätte.

An sich fand ich mich ganz in Ordnung, wenn auch zu dünn und unsportlich. Doch er sah das offensichtlich anders. Verärgert stapfte er mit den Kartons zurück zum Haus. Ein letzter hasserfüllter Blick zu mir, dann warf er die Türe ins Schloss.

(3) Twitter

Unglaublich! Was für ein Idiot. Trotzdem googelte ich seine Bauchmuskeln ihn am nächsten Tag und fand das Enigma seines Daseins, seinen Twitteraccount.

//platform.twitter.com/widgets.js

Ich wusste doch, dass wir füreinander bestimmt sind.


This post is owed to the fact that i’m a #BroodyBFF. In case you don’t follow Broody yet: What are you waiting for? Not just his abs are fabulous.


broodycover

 
How i met Broody.

The rumbling of the moving truck made me look out of my window. It was wednesday, and it was the middle of the night. The neighbors startet to peek out of their windows, too. Standing in their illuminated windows, they looked like overgrown nosey owls as they stared at the truck. Well, it is peculiar to move in the dark. To move to Spoon is peculiar, anyway. Spoon has nothing to offer. We have a gas station, a church, and sidewalks that were neatly folded aside by day, as by night, because nobody needed them in this small town. Normally people move away from here. Why somebody moves here was a mysterium.

I was just about to go back to my copy of Wuthering Heights as a pair of muscular legs, which hung on a muscular upper body, topped by a muscular chin, ascended out of the car. For the simple reason, that he was neither wearing a shirt nor shoes i could tell very well that even his pinky toes were trained well.

He, and a couple of others i haven’t noticed yet, but must his brothers, because they were similar good looking and muscular, took a couple of boxes and brought them into the house the moving truck parked in front.

tumblr_lw5r2yMcMN1qadlzho1_500.gif (500×372)

Wuthering Heights was forgotten. I loved this book and read it about the tenth time already, because my Author wants me to look well read, but right now Emily Bronte herself could walk into the room and start reading it out loud and i wouldn’t have noticed.

Who was this god in blue jeans, and why was he in Spoon, not in Americas Next Top Model? Anxiously i observed him walking out of the house again. Despite the chill of the night he sweated all over his muscular body.

tumblr_mnz7fsEG2S1rqfd03o6_r1_250

He wiped his muscular forearm over his face but it only resulted in his hair sticking in every direction possible and unpossible. He grabbed the last two boxes and as he turned around, i gasped. His brown eyes locked directly with my blue ones. Brown? No. They were hazelnut with amber spots and a hint of ocean in the storm-green.They remind me of fall leaves, tho why i couldn’t tell.

♛Axjali♛

At my sight, his face distorted into an angry grimace. What did i do? He looked at me so disgusted like i forgot to wipe off my face mask. Out of the corner of my eye, i sneaked a look in my mirror in case i actually did forget.

ZwSsKgPZRHAxrCBKLqZg_Facial Freakout.gif (500×230)

Staring back was a normal looking girl. Long, blond hair, carelessly dressed in a ponytail, a small button nose, big round eyes, which always looked slightly wondering, and skin so white, people always asked if i had ever seen the sun in my life.

I thought i was pretty okay, if a bit too skinny and unathletic. But he thought obviously different. Angrily he stomped back to the house. One last, hateful glance in my direction, then he slammed the door shut.

(3) Twitter

Unbelievable! What a smeghead. Still, the very next day, i googled his abs him and found the enigma of his being, his twitteraccount.

//platform.twitter.com/widgets.js

I knew we were meant to be.