Bücher

Wie ich Broody kennen lernte. – How i met Broody.

Dieser Beitrag ist dem Fakt geschuldet, dass ich ein #BroodyBFF bin. Wer Broody noch nicht folgt: Worauf wartet ihr? Nicht nur seine Bauchmuskeln sind phänomenal.

To the english-speaking Broody BFFs: The translation is below. Just scroll your way through all the german and there you go.


broodycover
WIe ich Broody kennen lernte.

Ich schaute aus dem Fenster, als ich das Rumpeln des Umzugswagens hörte. Es war Mittwoch, und es war mitten in der Nacht. Auch alle Nachbarn hatten sich an den Fenstern versammelt. Wie übergroße Eulen standen sie vor ihren beleuchteten Fenstern und starrten viel zu neugierig auf die Neuankömmlinge.  Es ist ja auch sehr kurios, umzuziehen, wenn alles dunkel ist. Aber es ist sowieso kurios, nach Löffel zu ziehen. Hier gibt es nichts. Wir haben eine Tankstelle, eine Kirche, und Gehwege, die sowohl Tagsüber, als auch Nachts beiseite geklappt werden, weil sie sowieso keiner braucht. Normalerweise verschwinden die Leute von hier. Deshalb war ja auch dieses Haus leer. Warum jemand hier her ziehen würde, ist wirklich ein Mysterium.

Ich wollte gerade wieder vom Fenster weg treten, um mich erneut meiner Ausgabe von Die Sturmhöhe zu widmen, als ein paar muskulöse Beine, an denen ein muskulöser Oberkörper hing, zu dem ein muskulöses Kinn gehörte, aus dem Wagen stieg. Dadurch, dass er weder Hemd noch Schuhe trug, konnte ich sehr gut sehen, dass er nicht nur jeden Tag stundenlang seine Bauchmuskeln, sondern sogar seine kleinen Zehen trainieren musste.

Er, und ein paar andere, die ich bis jetzt noch nicht bemerkt habe und die seine Brüder sein mussten, denn sie waren nicht weniger gutaussehend und muskulös, schnappten sich ein paar Kartons und gingen damit in das Haus, vor dem der Umzugswagen geparkt hatte.

tumblr_lw5r2yMcMN1qadlzho1_500.gif (500×372)

Die Sturmhöhe war vergessen. Ich liebte dieses Buch und habe es bestimmt schon 10 mal gelesen, weil die Autorin mich als belesen darstellen will, aber momentan könnte Emily Bronte selber in dieses Zimmer kommen und anfangen, das Buch laut vorzulesen, ich würde es nicht bemerken.

Wer war dieser Gott in Jeans, und warum war er nicht im Fernsehen anstatt in Löffel? Ich beobachtete gespannt, wie er das Haus wieder verlies. Trotz der nächtlichen Kühle rann ihm Schweiß über seinen Muskel bepackten Körper.

tumblr_mnz7fsEG2S1rqfd03o6_r1_250

Er wischte sich mit seinem muskulösen Unterarm über sein Gesicht, was allerdings nur darin resultierte, dass seine Haare in alle Richtungen standen. Dann schnappte er sich die letzten beiden Kartons. Als er sich umdrehte stockte mir der Atem: Seine braunen Augen bohrten sich direkt in meine blauen. Braun? Nein. Sie waren Haselnussfarben mit Flecken aus Bernstein und nur einer Spur Ozean im Sturm-Grün. Sie erinnerten mich an Herbstlaub, auch wenn ich nicht sagen könnte, warum. 

♛Axjali♛

Seine Miene verzog sich bei meinem Anblick zu einer wütenden Maske. Was hatte ich getan? Er sah mich an, als hätte ich vergessen, meine Gesichtsmaske abzuwaschen. Diskret schaute ich aus dem Augenwinkel in meinem Spiegel, ob das der Fall war.

f5f2497365c9c9cc9f9059031b002575

Ich sah eigentlich ganz normal aus. Langes, blondes Haar, zu einem Pferdeschwanz frisiert, eine kleine, mit Sommersprossen besprenkelte Stupsnase, große runde Augen, die immer leicht fragend blickten, und eine Haut so weiß, dass ich schon oft gefragt wurde, ob ich eigentlich jemals die Sonne gesehen hätte.

An sich fand ich mich ganz in Ordnung, wenn auch zu dünn und unsportlich. Doch er sah das offensichtlich anders. Verärgert stapfte er mit den Kartons zurück zum Haus. Ein letzter hasserfüllter Blick zu mir, dann warf er die Türe ins Schloss.

(3) Twitter

Unglaublich! Was für ein Idiot. Trotzdem googelte ich seine Bauchmuskeln ihn am nächsten Tag und fand das Enigma seines Daseins, seinen Twitteraccount.

//platform.twitter.com/widgets.js

Ich wusste doch, dass wir füreinander bestimmt sind.


This post is owed to the fact that i’m a #BroodyBFF. In case you don’t follow Broody yet: What are you waiting for? Not just his abs are fabulous.


broodycover

 
How i met Broody.

The rumbling of the moving truck made me look out of my window. It was wednesday, and it was the middle of the night. The neighbors startet to peek out of their windows, too. Standing in their illuminated windows, they looked like overgrown nosey owls as they stared at the truck. Well, it is peculiar to move in the dark. To move to Spoon is peculiar, anyway. Spoon has nothing to offer. We have a gas station, a church, and sidewalks that were neatly folded aside by day, as by night, because nobody needed them in this small town. Normally people move away from here. Why somebody moves here was a mysterium.

I was just about to go back to my copy of Wuthering Heights as a pair of muscular legs, which hung on a muscular upper body, topped by a muscular chin, ascended out of the car. For the simple reason, that he was neither wearing a shirt nor shoes i could tell very well that even his pinky toes were trained well.

He, and a couple of others i haven’t noticed yet, but must his brothers, because they were similar good looking and muscular, took a couple of boxes and brought them into the house the moving truck parked in front.

tumblr_lw5r2yMcMN1qadlzho1_500.gif (500×372)

Wuthering Heights was forgotten. I loved this book and read it about the tenth time already, because my Author wants me to look well read, but right now Emily Bronte herself could walk into the room and start reading it out loud and i wouldn’t have noticed.

Who was this god in blue jeans, and why was he in Spoon, not in Americas Next Top Model? Anxiously i observed him walking out of the house again. Despite the chill of the night he sweated all over his muscular body.

tumblr_mnz7fsEG2S1rqfd03o6_r1_250

He wiped his muscular forearm over his face but it only resulted in his hair sticking in every direction possible and unpossible. He grabbed the last two boxes and as he turned around, i gasped. His brown eyes locked directly with my blue ones. Brown? No. They were hazelnut with amber spots and a hint of ocean in the storm-green.They remind me of fall leaves, tho why i couldn’t tell.

♛Axjali♛

At my sight, his face distorted into an angry grimace. What did i do? He looked at me so disgusted like i forgot to wipe off my face mask. Out of the corner of my eye, i sneaked a look in my mirror in case i actually did forget.

ZwSsKgPZRHAxrCBKLqZg_Facial Freakout.gif (500×230)

Staring back was a normal looking girl. Long, blond hair, carelessly dressed in a ponytail, a small button nose, big round eyes, which always looked slightly wondering, and skin so white, people always asked if i had ever seen the sun in my life.

I thought i was pretty okay, if a bit too skinny and unathletic. But he thought obviously different. Angrily he stomped back to the house. One last, hateful glance in my direction, then he slammed the door shut.

(3) Twitter

Unbelievable! What a smeghead. Still, the very next day, i googled his abs him and found the enigma of his being, his twitteraccount.

//platform.twitter.com/widgets.js

I knew we were meant to be.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Worum es geht:

Madeleine hat SCID, eine extreme Form von Immunschwäche. Seit sie ein Baby war, hat sie das Haus nicht mehr verlassen, da sie auf wortwörtlich alles schwer allergisch reagiert. Einzige Personen, mit denen sie Kontakt hat, sind ihre Krankenschwester Carla und ihre Mutter. 18 Jahre hat das gereicht, doch dann zieht nebenan Olly ein. Ihre Schlafzimmerfenster sind genau gegenüber und nach ein paar pantomimischen Einlagen schreibt er seine E-Mail-Adresse auf das Fensterglas. Und plötzlich ist das Haus für Madeleine viel kleiner, als es bisher war.

(mehr …)

Malou [Diebin von Geschichten] von Lisa Rosenbecker.

Malou [Diebin von Geschichten]

Worum es geht:

Malou ist eine Anti-Muse. Wenn sie einen Autoren küsst, geht seine Idee für ein Buch verloren. Sie hat nur drei Probleme:

  • Ihre letzten beiden Aufträge wurden ermordet.
  • Sie wurde an den Tatorten gesehen.
  • Detektiv Lansbury vom Scotland Yard findet, da besteht ein Zusammenhang.

Malou nimmt also eine nicht ganz so freiwillige Pause vom Geschichten stehlen um zu investigieren. Mit ihren Ermittlungen landet sie schon bald in der Zwischenwelt, die Bücher von unserer trennt.


Soundtrack zur Rezension:

Karpatenhund – Gegen den Rest


Zitat:

Er bewies damit etwas, was ich ebenfalls für ein wahres Klischee über die Engländer hielt: schwarzen Humor. Nur ein Engländer konnte auf die Idee kommen, die Pizza eines Mannes zu essen, der nach Aufgabe seiner Bestellung ermordet worden war.


Meine Meinung:

Die Idee ist wirklich genial. Klar, wenn es Musen gibt, muss es auch Anti-Musen geben, ne? Eigentlich eine einfache Rechnung. Schon allein deshalb musste ich das Buch un-be-dingt lesen. Wobei ich eh ein Sucker bin, sobald irgendwo jemand als Dieb bezeichnet wird. Als Kind war Robin Hood mein Held, okay? Das ist auch der Grund, warum ich bei Bogenschützen große Augen bekomme.

Wie auch immer.

In diesem Buch gibt es keine Bogenschützen.

(Was wirklich schade ist. Jedes Buch profitiert von Bogenschützen. Just sayin’.)


Der Schreibstil ist locker leicht fluffig. Wie Katzenhaare gemischt mit Kaffeepulver. Das Buch ist humorvoll, spannend, und kreativ. Die Autorin kommt ständig mit einer neuen Idee um die Ecke, mit der andere Autoren gleich ein ganzes Buch gefüllt hätten.


Ein bisschen gestört hat mich, dass immer wieder Worte falsch benutzt wurden. Da ist ein Zimmer sporadisch eingerichtet, und jemand möchte seine Position nicht untermauert haben. Außerdem wurde das Satzzeichen >> manchmal durch ein Apostroph ersetzt. Ich bin mir sicher, dass da das Wörterbuch des Schreibprogramms Schindluder getrieben hat.

Allerdings wäre das durch Korrekturlesen schnell behoben gewesen.

Einmal hat jemand mit einer Waffe gezielt, um dann ein Messer zu ziehen, nur um im nächsten Satz wieder mit einer Pistole rumzufuchteln. Vermutlich wurde das nach dem ersten Entwurf geändert und das Messer ist ein Überbleibsel. Auch das wäre einfach nachzubessern. Verlag? Probeleser? Irgendjemand? Nein?


Ich mochte Malou sehr gerne. Malous Mutter ist der Koffein getankte Knaller und beste Freundin Emma kann ruhig ein eigenes Buch bekommen.

Die Charaktere sind durchweg sympathisch, nehmen sich selbst nicht zu ernst, und generell sind ihre Taten meist nachvollziehbar.


Ein Minuspunkt ist die Sicht auf Männer, die da durchscheint. Immer wieder meint Malou etwas über sie, wo ich nur “Hoppla!” dachte. Nichts allzu schlimmes, aber… nu ja. Es ist eine sehr überholte Sichtweise.

Männer konnte man nicht mal einen Tag allein lassen.

Ganz abgesehen davon, dass Malou an einer Stelle eine Frau auf Anhieb als “Oberzicke” betitelt. Warum? Darum. Ihren echten Namen kannte sie ja noch nicht, ne.


Der Plot ist meist Actionreich. Irgendwas passiert immer und es gibt nur wenige unbedeutende Szenen. Selbst wenn mal eine Kaffeepause eingelegt wird, unterhalten sich die Leute dabei über den Fall. Und Kaffeepausen werden bei Malou oft eingelegt.

Überhaupt ist Essen sehr prominent in diesem Buch. Es hat mich dazu gebracht, mitten in der Nacht Pfannkuchen zu backen, und die Tomatensuppe, die ich wegen diesem Buch kochen musste, war auch sehr lecker.


Ein großes Problem, das ich hatte, war das Fernsehen. Richtig gelesen. Die Charakter unterhalten sich nicht nur ständig über Filme und Serien, sie verbringen auch eine ganze Nacht damit, sich DVDs anzugucken. Und Malous Katze ist nach Sheldon Cooper aus The Big Bang Theory benannt.

Ich hätte es viel passender (und spannender!) gefunden, wenn sich die Charakter über Bücher und Geschichten unterhalten hätten. Malou ist Literaturstudentin. Trotzdem redet sie eigentlich nur über Arrow und Despicable me. Und das Passwort, um zum Knotenpunkt des Litversums zu kommen, ist Apfelkuchen.

Ich war in der Hinsicht sehr enttäuscht. Wenn man schon mal ein Buch über Bücher liest, dann hätte ich auch ein bisschen was über Bücher erwartet.


Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Das Buch ist wirklich spaßig zu lesen und ich bin gespannt, was die Autorin als nächstes schreibt. Einfallsreichtum hat sie auf jeden Fall.


Für fans von:

Hex and the City von Shanna Swendson

Die Vierte Braut von Julianna Grohe

Der Fall Jane Eyre (Thursday Next, #1) von Jasper Fforde


Weitere Rezensionen:

Julias Wunderland

Wer verlinkt werden möchte, bitte melden.


FAKTEN ZUM BUCH:
  • Malou [Diebin von Geschichten] ist ein Einzelband.
  • Verlag: Impress.
  • Das Buch hat 247 Seiten.
  • Preis fürs E-Book: 3,99€
  • ISBN: 978-3-646-60263-0

Hörbücher bei Spotify: Romane

Das ist der zweite Teil meiner Reihe über Hörbücher bei Spotify. Es gibt dort unglaublich viele Hörbücher, die unglaublich ungeordnet sind. So ist es kein Wunder, dass kaum einer darüber bescheid weiß. Da ich allerdings Schwabe bin, und kostenloses 10 Meter gegen den Wind riechen kann, bleiben die vor mir nicht verborgen. Da ich allerdings nicht nur Schwabe bin, sondern auch Geschwister habe, bin ich ans teilen gewöhnt. So werde ich hier ab und an eben jene Hörbücher vorstellen.

spotifyblog

Wie man auch Hörbücher hören kann, wenn man kein Premium hat, habe ich im ersten Teil erklärt. So, without much further ado, vier Romane bei Spotify.


Die Vegetarierin von Han Kang.

(mehr …)

Ohrwurm für Game of Thrones-Fans.

Und natürlich auch für die, die A Song of Ice and Fire genau so sehr lieben, wie ich.

Womit die Macher der App natürlich ganz recht haben: Die meisten Tode in ASOIAF sind selbst verschuldet. Irgendwie. Aber wenn man eh mal realisiert, dass alle Probleme daher stammen, dass Leute nicht in ihren Hosen bleiben können, ist das vermutlich eine Selbstverständlichkeit.

 

Music: Tangerine Kitty — Dumb Ways to Die

Musik einer Geisha.

Und weiter gehts mit japanischer Geschichte. Oder so ähnlich. Jede Geisha muss neben dem Make Up und der Teezeremonie ein Musikinstrument beherrschen. In Arthur Goldens Die Geisha wird beschrieben, wie die Geishalehrlinge jeden Tag ihre Hände in Eiswasser legen, bis diese taub sind, und dann eine Stunde auf ihren Shamisen üben. Iiks! Die Logik dahinter ist, dass man, wenn man schon mit steifen Fingern perfekt spielen kann, keine Probleme mit ungelenken Händen bei Lampenfieber hat.

Shamisen sind japanische Lauten. Neben Trommeln (Tsuzumi), Langflöten (Shakuhachi), und der 13-Saitigen Zither (Koto) ist Shamisen DAS japanische Musikinstrument.

Und es klingt sehr rockig. Vermutlich nicht, wenn es eine Geisha spielt, aber ansonsten (also in nicht-eingefrorenen Händen) ist es fast eine einzige Rockband.

Mir gefällt Shamisen sehr gut. Das könnte ich mir durchaus öfter als Alltagsmusik vorstellen. Vielleicht kommts ja in den nächsten 100 Jahren auch mal im Westen an.

Wie gefällt euch Shamisen?

Make-Up einer Geisha.

Ich lese zur Zeit Die Geisha von Arthur Golden. Und wie man vielleicht am Titel erahnen kann, geht es um Geishas. Diese geheimnisvollen Frauen, die fest an Japans Kultur gebunden sind, und die ich mir seltsamerweise immer mit einer Kanne Tee in der Hand vorstelle. Die 9 Jahre alte Chiyo wird an ein Geishahaus verkauft und dort ausgebildet, einmal selbst eine zu werden. Dabei wird allein schon der Schminkprozess und warum eine Geisha sich gerade so schminkt über mehrere Seiten von ihr beschrieben.

Dann riß sie ein kleines Stück Wachs von einer der Stangen, knetete es mit den Fingerspitzen weich und rieb es sich im Gesicht, am Hals und an der Brust in die Haut.

[…] dann befeuchtete sie einen ihrer flachen Pinsel in einem Gefäß mit Wasser und rührte damit in dem Make-up herum, bis eine kalkweiße Paste entstand. Damit bemalte sie sich Gesicht und Hals, ließ aber die Augen sowie die Umgebung von Mund und Nase frei. Wenn Sie einmal gesehen haben, wie ein Kind Löcher in Papier schneidet, um sich eine Maske zu machen, wissen Sie, wie Hatsumomo aussah, bis sie ein paar kleine Pinsel befeuchtete und damit die Löcher ausfüllte.

[…] Falls Sie es noch nicht wissen, muß ich Ihnen hier etwas über den Stellenwert erzählen, den der Hals in Japan einnimmt: die japanischen Männer bringen dem Hals einer Frau die gleichen Gefühle entgegen wie die Männer im Westen ihren Beinen. Darum ziehen die Geishas den Kragen ihres Kimonos hinten so weit herunter, daß die ersten Wirbel des Rückgrats zu sehen sind; vermutlich ähneln sie darin einer Pariserin, die einen kurzen Rock anzieht. Tantchen malte Hatsumomo ein Muster auf den Nacken, das sanbon-ashi  – Dreibein – genannt wird. Dieses Muster hat eine außerordentliche Wirkung, denn man hat das Gefühl, durch drei kleine, spitz zulaufende weiße Zaunlatten auf ihre nackte Haut zu blicken. Es hat Jahre gedauert, bis ich begriffen habe, wie erotisch das auf Männer wirkt.

[…] Eine Geisha lässt auch grundsätzlich rings um ihren Haaransatz einen schmalen Hautstreifen ungeschminkt, so daß ihr Make-up noch künstlicher, noch mehr wie eine Maske aus dem No-Theater wirkt. Und wenn ein Mann neben ihr sitzt und ihr maskenhaftes Make-up betrachtet, wird er sich um so stärker der nackten Haut darunter bewußt.

Ich weiß nicht, ob es aus den Ausschnitten heraus sticht, aber sich zu schminken und anzuziehen ist für eine Geisha eine Zeremonie.

Und eine faszinierende noch dazu.

Hörbücher bei Spotify: Kinderbuch-Edition.

So ziemlich jeder hat inzwischen ein Spotify-Konto (und wenn nicht, worauf wartet ihr? Es ist ein toller Service!). Was jedoch kaum einer weiß: In Deutschland gibt es dort auch erstaunlich viele Hörbücher. Und da es in der ganzen Vielfalt schwer ist, etwas selber zu finden, gibt es ab sofort diese Reihe auf dem Blog. Heute starten wir mit Kinderbüchern.

(mehr …)

Beastly von Alex Flinn (Kendra-Chronicles #1).

Beastly (Beastly, #1; Kendra Chronicles, #1)

Soundtrack zur Rezension:

The Duke Spirit – Love Is An Unfamiliar Name


Worum es geht:

In einem Chatroom treffen sich seltsame Gestalten: Ein Bär, ein Frosch, eine Meerjungfrau, ein Monster, und ein Psychiater. Jede Woche kommt diese Selbsthilfegruppe für Hexenflüche zusammen und langsam wird die Geschichte von BeastNYC zusammen gepuzzelt.

Kyle ist 15, hübsch, beliebt – und grausam. Hässliche Menschen haben in seiner Welt nicht verloren und werden gnadenlos rausgemobbt. Sein neuestes Opfer ist Kendra. Sein überraschen ist groß, als Kendra eines Abends wunderschön in seinem Schlafzimmer steht und ihn für seine Vergehen bestraft. Er wird in eine Mischung aus Mensch und Hund verwandelt.

Er hat zwei Jahre, um ein Mädchen zu finden, dass ihn liebt. Und Internet-Dating zählt nicht.


Zitat:

FROGGIE: hi, grizz.

GRIZZLYGUY: Ich habe Neuigkeiten!  Ich bin ein Mensch! Ich bin kein Bär mehr!

BeastNYC: Ein Mensch?

FROGGIE: glckwunsch.

BeastNYC: <- Total neidisch auf Grizz.

GRIZZLYGUY: Das Mädchen – sie heißt Schneeweißchen (also *nicht* Schneewittchen) – folgte mir in den Wald, als sie sich zu ihrem Sommerhaus aufmachten. Sie sah den bösen Zwerg, der mich mit einem Fluch belegte, und sie half mir, ihn zu töten.

FROGGIE: ihr hbt einen Zwerg umgbracht.

GRIZZLYGUY: Einen *bösen* Zwerg.

FROGGIE: trtzdem…

GRIZZLYGUY: Ich habe keine Straftat begangen, indem ich den Zwerg getötet habe, schließlich war ich da noch ein Bär.


Meine Meinung:

Die Idee mit dem Chatroom fand ich toll und modern. Wie die verschiedenen Märchenfiguren miteinander agieren, sich Mut zusprechen, füreinander freuen oder Ideen austauschen war einfach lustig mit anzusehen.

Dabei war FROGGIE mit Abstand mein liebster Chatter. Trotz Schwimmhaut bedingter Tippfehler schafft er es pointiert, sich über die anderen (oder sich selbst. Und Fliegen.) sarkastisch auszulassen. Und wenn er nicht betonen würde, dass er mal ein Prinz war, könnte man vermuten, dass jemand Chandler Bing verwandelt hat.

Bei SilentMaid habe ich mich allerdings gefragt, warum sie ihrem Loveinterest, nu ja, nicht einfach schreibt. Scheint sie ja zu beherrschen.

Es ist nur ein kleiner Teil des Buches im Chat angesiedelt. Die Fragen, die dort gestellt werden, bringen den Leser jeweils zurück zu Kyle, der erzählt, wie das bei ihm so ist.


Gestört hat mich der Spiegel. Der Spiegel. Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass dieses Deus ex Machina seit Es war einmal… von Jean Cocteau in jeder verdammten Die Schöne und das Biest-Neuinterpretation dabei ist. Übrigens ist Es war einmal… die gruseligste Version von die Schöne und das Biest, die ihr so finden könnt.

Seht ihr, was ich meine? Dieser Film ist übrigens für Kinder. Wie die verdammten Sieben Geißlein. Wie auch immer. Kyle benutzt diesen Spiegel, um Mädchen unter der Dusche zu beobachten, dem Präsidenten auf der Toilette aufzulauern, und seinem Loveinterest beim schlafen zu zugucken.

Did that person really just pass you your complimentary cranberry juice with their fingers on the rim of the cup?:

Deus Ex Scuse Me, das geht überhaupt nicht. Im ganzen Buch wird das als lustig und romantisch abgetan, was so gar nicht passt, weil seine schlechten Taten normalerweise als schlechte Taten dargestellt werden. Selbst als er Lindy gefangen nimmt, wird es genau als Gefangenschaft bezeichnet und er wird permanent von anderen Charakteren darauf angesprochen, dass das nicht okay ist. Aber nichtsahnende nackte Mädchen beaugapfeln? Voll okay.

Also den Spiegel hätte man auch weglassen können.

Vielleicht liegt das Problem aber auch daran, dass Kyle und Lindy 16 Jahre alt sind. Das ist verdammt jung für den Plot von Die Schöne und das Biest.

Doof fand ich auch am Schluss, dass

Spoiler zum Schluss! Den Text mit der Maus markieren, um ihn lesen zu können.Will, Kyles blinder Freund, am Ende sehen konnte, weil der Fluch gebrochen wurde.Gut, es war Zauberei, aber es ist nicht das schlimmste der Welt, Jugendlichen klar zu zeigen, dass manches eben kein Happy End hat.


Toll fand ich, dass sie das Buch in großen Teilen um Bücher dreht. Da Kyle das Haus kaum verlassen kann, vertreibt er sich die Zeit mit lesen. Er brettert durch alle Klassiker von Der Glöckner von Notre Dame über Frankenstein zu Das Bildnis von Dorian Grey , und Lindy ist mit ihrem Faible für Bücher der Bronte- (immer noch ohne umgefallene Tüpfelchen, mea culpa) Schwestern und Shakespeare steht ihm in nichts nach.


Der Schreibstil des Buches war angenehm und kurzweilig. Längen (immerhin sitzt Kyle die meiste Zeit Zuhause rum) sind überschaubar und mit Büchern aufgefüllt. Die Charaktere sind leibenswert. Und es gibt sogar Hexen.

BeastNYC: <seufz> Ok. Alles begann mit einer Hexe.

FROGGIE: so fngt immer alls an.


Für Fans von:

Wie Monde so silbern von Marissa Meyer.

Zwischen Schnee und Ebenholz von Ann-Kathrin Wolf.

Hex in the City von Shanna Swendson.


Weitere Rezensionen:

Bella’s Wonderworld.

Zwischen den Seiten.


Fakten zum Buch:
  • Der nächste Band heißt Magical.
  • In Magical geht es darum, wie Kendra rausfand, dass sie eine Hexe ist und dann durch verschiedene Märchen stolpert.
  • Und der doofe Spiegel wird dort schon im Klappentext erwähnt.
  • Verlag: Baumhaus.
  • ISBN: 383393844
  • 333 Seiten.

The Princess Bride von William Goldman. Fast besser als Hustenbonbons.

The Princess Bride


Worum es geht:

Das Milchmädchen Buttercup ist in den Top 10 der schönsten Frauen der Welt. Ihr Angebeteter seit 2 Stunden, die Farmhilfe Westley, zieht los nach Amerika, um dort viel Geld zu verdienen und sich ein Bett für 2 leisten zu können. Dort kommt er jedoch nie an, er stirbt auf hoher See.
Vor Herzschmerz nimmt Buttercup den ersten Heiratsantrag an, der ihr verspricht, dass sie ihn nicht lieben muss: Den vom Prinzen Humperdinck.

Vor der Hochzeit wird sie jedoch von dem besten Fechter der Welt, einem Riesen, und einem Sizilianer entführt. Auf der Überfahrt zu den Klippen des Wahnsinns kommt ihnen allerdings plötzlich Der Gefürchtete Pirat Roberts in die Quere, der Buttercup für sich haben will.

Außerdem hat es Fechten, Boxen, Folter, Rache, Riesen, Monster, Verfolgungen, Fluchten, wahre Liebe, Wunder…

(mehr …)