Was ess ich heute? Chip Butty.

chip butty 2

Ein Chip Butty ist ein wenig bekanntes englisches Gericht. Eine typische Reaktion hierzulande auf „Ich hätte jetzt gerne ein Chip Butty,“ ist  „Ein was?“ gefolgt von „Du brauchst kein Chip Butty, du brauchst Jesus.“

Chip Butties sind frittierte Pommes (Chips), die zwischen zwei ungetoastete gebutterte Toastscheiben (Butty) geklemmt, in Dreiecke geschnitten und in Ketchup getunkt werden.

In meiner Küche wird das jedenfalls nicht passieren. Ich weiß nicht, ob man meine Variante als etwas gesünder bezeichnen könnte, aber sie sind dann doch etwas mehr sophisticated als das englische Original, ohne, dass darüber gleich die Nase gerümpft werden könnte. Enjoy.

chip butty

4 mittelgroße Kartoffeln schälen, vierteln und dann in Scheiben schneiden. In einem Gefrierbeutel mit Paprika Edelsüß, Rosmarin, Kümmel, Salz, und Olivenöl vermengen. Optional kann noch etwas geräuchertes Paprikapulver dazu geben. Auf einem Blech ausbreiten und bei 200° für 20min backen.

In der Zwischenzeit einen grünen Salat mit Avocado und Tomaten vorbereiten.

4 Scheiben Vollkorntoast in einer Pfanne anrösten. Auf zwei davon Alsan verteilen, auf den anderen zwei veganen Käse. Etwas Wasser in die Pfanne spritzen und Deckel drauf, damit der Käse schmilzt.

Die Scheiben heraus nehmen, Senf auf dem Käse verteilen und die Chips zwischen jeweils eine Scheibe mit Butter und eine mit Käse klemmen. In Dreiecke schneiden. In Ketchup tunken. (Manche Dinge ändern sich nie).

Und noch etwas sophisticated, weil mir dieses Lied bei dem Wort sophisticated als erstes in den Sinn kommt: Ein wenig Hugh Laurie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s