Montagsfrage: Was ist das abgedrehteste Buch, das du je gelesen hast?

montagsfrage_banner_neu

Das ist eine schwere Frage. Entweder lese ich ständig abgedrehte Bücher und empfinde es deshalb nicht so, oder meine Bücher sind einfach nicht abgedreht. Daher hat es mir auch nicht geholfen, in den Antworten meiner Mitblogger zu stöbern. Der Fall Jane Eyre – schönes Buch, aber abgedreht? Terry Pratchett – lustige Einfälle, aber abgedreht?

Letztendlich ist mir ein Buch eingefallen, dass wohl in diese Kategorie passen könnte. Und zwar Das Gesetz der Liebe von Laura Esquivel. Das Buch spielt weit in der Zukunft. Die Menschheit hat nicht nur entdeckt, dass Seelen wieder geboren werden, sondern auch, wie man die vergangenen Leben aufzeichnet. Die Menschen werden anhand ihrer Vergangenen Taten beurteilt und nur, wer sich tadellos verhalten hat, darf seinen Seelenpartner kennen lernen. Azucena hat dies geschafft. Doch der Trottel schafft es, nach einer gemeinsamen Nacht aus Versehen auf einen anderen Planeten gebeamt zu werden. Dass da auch noch eine von Dämonen geplagte Politikerin mitspielt, sowie als Menschen verkleidete Engel, sollte eigentlich klar sein.

Das Buch ist nicht nur durch diese Geschichte abgedreht. In jedem Buch ist eine CD enthalten, und zu den Kapiteln wird angegeben, welches Lied man sich vor, nach, oder während dem Lesen anhören soll. Ausserdem sind manche Kapitel sehr schön von Miguelano Prado illustriert. Ausserdem wirft die Autorin oft ein, was der Leser jetzt tun sollte.Zum Beispiel, dass man das Buch beiseite legt, in seinen Wandschrank geht und darin tanzt.

Also dieses Buch ist definitiv anders. Und für meine Begriffe abgedreht.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ahhh, Laura Esquivel, die liebe ich sehr! Ich habe drei Bücher von ihr gelesen („Como agua para chocolate“, „Tan veloz como el deseo“ und „Malinche“ – sorry, ich weiß die deutschen Titel nicht :/ ) – die habe ich zwar nicht als abgedreht empfunden, aber als sehr fesselnd (vor allem „Tan veloz…“). Werde Deiner Empfehlung gerne folgen, das klingt nämlich richtig interessant – und ja, auch „abgedreht“! 😉

    LG Paula

  2. Das abgedrehteste Buch ever, weiß ich zwar nicht, aber die letzten Jahre betrachtet, war „Abschaffung der Arten“ http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Abschaffung_der_Arten für mich das abgedrehteste. Die Sprache selbst und die Art der Verquickung – ach, das kann man gar nicht beschreiben. 😀 Die biologischen Grundlagen sind auch sehr anspruchsvoll für Nichtbiologen.
    Es ist anstrengend zu lesen, aber ich persönlich bereue es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s